Reiseuhren und Zappler

barocke Reisewecker, Empire und Biedermeier Reiseuhren

Wir führen unterschiedlichste Reiseuhren und Zappler aus der Barockzeit des Empire und des Biedermeier vom 18. bis zum frühen 19. Jahrhunderts. Uhrengehäuse und Werke werden nur gereinigt und gangbar gemacht.
Sollten Sie einen Uhrentyp suchen, den Sie nicht in unserem Angebot finden, kontaktieren Sie uns bitte, da nur ein Teil unseres Warenlagers online ausgestellt ist.
Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Ihnen.

Der Uhrentypus der Wiener Reiseuhr entstand zur Mitte des 18. Jahrhunderts und wurde im gesamten Kaisertum Österreich bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts in zahlreicher Formenvielfalt produziert. Die Blütezeit der Wiener Biedermeier-Reisewecker fällt in die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts und erlebte Ihren Höhepunkt in der Zeit des Vormärz.
Wie bei anderen Uhrentypen auch, war Wien als Zentrum des Kaiserreichs bei der Produktion vorherrschend. Dutzende uns bekannte Wiener Meister fertigten neben Wand- und Kommodenuhren auch Reisuhren wie zum Beispiel: Brändl, Dorer, Deffner, Elsner, Fertbauer, Happacher, Hohenadel, Götz, Jessner, Kaufmann, Liszt, Rauh, Marenzeller, Sachs, Wurm.
In den Provinzen seien die Namen Bozek in Prag, Ferdinandi in Pest, Hillrich in Pest, Guldan in Pressburg, Kollmann in Tyrnau, Lobmeyr in Tyrnau, Seiffner in Pest, Werndle in Pressburg oder Zelisko in Prag genannt.
Im Unterschied zu französischen und Schweizer Reiseuhren war in Wien das 4/4 Stundenschlagwerk mit und ohne Weckerfunktion weit verbreitet. Die Uhren wurden in großer Formenvielfalt erzeugt, die Gehäuse bestanden meist aus feuervergoldetem Messing, Silber, Alpacca, Granit, verschiedenen furnierten Hölzern, Perlmutt-furnierten Holzgehäusen oder Holzgehäusen in Boulle-Technik. Etui-Fabrikanten fertigten zum Schutze der Uhren mit Leder überzogene Holzetuis.

 
Zappler
 
Schweizer Reiseuhr mit Etui
 
Miniatur Vorderzappler
 
 
MINIATUR-ZAPPLER MIT TÜRKISE
Wien um 1830, Höhe: 6,5 cm
Vergoldetes Messinggehäuse, mit Türkisen, Emailzifferblatt, Hakengang.

 
OKTOGONALE REISEUHR MIT ORIGINALEM ETUI
Schweiz um 1820
Messinggehäuse, Emailzifferblatt, gebläute Stahlzeiger, randrierte und vegoldete Lünette, Spindelgang, Rufschlagwerk. Durchmesser 10 cm (ohne Henkel).
 
 
MINIATUR-ZAPPLER MIT TÜRKISE
Wien um 1835, Höhe: 5,5 cm
Graviertes versilbertes Metallgehäuse mit Türkisen, Emailzifferblatt, Röllchengang. Vgl. Verkaufskatalog Lilly's Art, Bd. 4, S. 32.
 
 
Miniatur Zappler Österreich um 1835
 
Reiseuhr von Adeldinger in Wien, um 1750
 
Barocke Reiseuhr
 
MINIATUR VORDERZAPPLER
Österreich, um 1835
Höhe: 9,7 cm

weiter lesen...
BAROCKE REISEUHR
Signiert auf der Platine: "Seb. Adeldinger in Wienn", um 1750, Höhe: 15,2 cm

weiter lesen...
BAROCKE REISEUHR mit Weckerfunktion
Desden (?) um 1750
Höhe: 15,5 cm, Breite: 9 cm, Tiefe: 5,3 cm
weiter lesen...

Reiseuhr von Martin Böck in Wien
Weltausstellung London Reiseuhr
Wiener Reiseuhr
 
REISEUHR mit Weckerfunktion
Signiert: „Martin Boeck in Wien“, um 1830
Höhe: 22,5 cm, Gangdauer: ca. ein Tag
weiter lesen...
REISEUHR mit originalem Etui
Frankreich, um 1850
Höhe (mit Henkel): 12,5 cm, Breite: 11,5 cm, Tiefe: 7,3 cm

weiter lesen...
REISEUHR
Wien um 1830
Höhe: 17,5 cm

weiter lesen...

Wiener Reiseuhr Reisewecker Wien

REISEUHR mit Weckerfunktion
Signiert auf der Platine "C.D" (Christian Döller), Wien um 1800
Höhe: 12 cm
Vergoldetes und teilweise bemaltes Metallgehäuse, Emailzifferblatt, 4/4-Stundenschlag auf Glocke, Weckerfunktion, Spindelgang, Repetition.

Diese Reiseuhr wurde auf der Uhrenmesse in Furtwangen am Samstag den 29.8.2015 gestohlen. Wir bitten um sachdienliche Hinweise! Vielen Dank.

SOLD:

 
Wiener Reiseuhr Papageno
 
barocke Reiseuhr aus Böhmen
 
REISEUHR MIT WECKER UND SPIELWERK
Signiert: "Peter Götz in Wien", um 1820
BAROCKE REISEUHR
Böhmen, um 1770
Höhe: 12 cm (mit Henkel), 9,5 cm, Breite: 7 cm, Tiefe: 6,3 cm.
weiter lesen...
 
WIENER REISEWECKER
 
Wiener Reiseuhr
 
deutsche Reiseuhr
 
REISEWECKER im originalem Etui
Signiert auf der rückseitigen Platine: „Jacob Guldan Pressburg“, 1750.
weiter lesen...
REISEWECKER
Signiert: “Joseph Sokolovsky á Cassau” (1792 Meister), um 1790
Höhe: 14 cm, Gangdauer: ein Tag
weiter lesen...
BAROCKE REISEUHR im originalen Etui mit Weckerfunktion, signiert: "Franz X Gegenreiner Augsburg", um 1770
weiter lesen...

 REISEUHR - Wien, um 1830
Wiener Reiseuhr
Lyra Reiseuhr
 
REISEUHR
Wien, um 1830
Höhe: 23 cm, Gangdauer: 1 Tag
Perlmutt-Holzgehäuse, feuervergoldete Bronzeapplikationen, feuervergoldetes und guillochiertes Zifferblatt, gebläute Stahlzeiger, Spindelgang, Wiener 4/4–Stundenschlag auf Tonfedern, Weckerfunktion.
REISEUHR
Signiert: "Joseph Schmidt in Presburg", um 1830
Höhe: 23 cm, Gangdauer: ein Tag
Feuervergoldetes Gehäuse, Emailzifferringe, Datumsanzeige, gebläute Stahlzeiger, Spindelgang, Wiener 4/4-Stundenschlag auf Tonfedern.
REISEUHR
Wien, um 1820, Höhe: 24,4 cm
weiter lesen...
PERLMUTT REISEUHR mit originalem Etui - Österreich, um 1820/30
Wiener Reiseuhr
Miniatur Zappler
 
PERLMUTT REISEUHR mit originalem Etui
Österreich, um 1820/30
Maße: 15 x 15 x 5 cm, Gangdauer: 1 Tag
MPerlmutt verkleidetes Holzgehäuse, vergoldete Metallapplikationen, vergoldetes und guillochiertes Zifferblatt, Weckerzeiger, Spindelgang, 4/4-Stundenschlag auf zwei Tonfedern, Schlagwerkrepetition auf Anfrage, Alarm läutet auf Glocke.
REISEWECKER mit originalem Etui
Wien, um 1830, Höhe: 23,5 cm, Etui: 23 cm
Ebonisiertes Holzgehäuse, feuervergoldete Messingbeschläge, Emailzifferblatt, gebläute Stahlzeiger, Duplexgang, Wecker auf Tonfedern. Bezeichnet „Rupplin Beurges“ (ehemaliger Besitzer).
BIEDERMEIER MINIATUR ZAPPLER im originalen Etui
Wien, um 1830, Höhe Etui ca. 6,5 cm
Messingwerk mit Federaufzug, Röllchenhemmung mit Vorderpendel, feuervergoldetes Bronzegehäuse.