Miniaturmalerei

Ölgemälde, Gouachen, Aquarelle, Miniaturen, Porträts

Porträt-Miniaturen wurden in Europa im Laufe des 16. Jahrhunderts immer wichtiger und sind aus dem 17., 18. und auch 19. Jahrhundert nicht wegzudenken. Sie waren besonders wertvoll um Beziehungen über große Entfernung anzubahnen und aufrechtzuerhalten. Etwa in dem das Porträt einer heiratsfähigen Tochter potentiellen Kandidaten gezeigt wurder oder als Erinnerung an einen geliebten Menschen in der Ferne.

miniatur portrait

MINIATURPORTRÄT eines Kleinkindes
Signiert und datiert: "Schwager 1864", bezeichnet auf der Rückseite: "Theodor 2 Jahre alt". Richard J. Schwager (Duppau 1822 - 1880 Rodaun/Wien). 10 cm x 8,4 cm, Aquarell auf Elfenbein, originaler Rahmen. Richard Schwager studierte an der Wiener Akademie unter Ender und Kuppelwieser. Er zählte zu den letzten bedeutenden Miniaturisten aus dem Daffinger-Kreis.
Vergleiche: Leo R. Schidlof 1964 Band II. S. 758.