Kommodenuhren, Rahmenuhren

antike Uhren, Empire Uhren, barocke Uhren, Tischuhren, Biedermeier Rahmenuhren

 

SOLD:

WIENER KOMMODENUHR

KOMMODENUHR
Wien, um 1820
Höhe: 57 cm, Gangdauer: 8 Tage
Mit Glassturz und Alabastersäulen, ebonisierter Sockel, vergoldete Metallapplikationen, emailierter Zifferring, skelettiertes Werk, kleine Sekunde, gebläute Stahlzeiger, randrierter und vergoldeter Innenring und Lünette, Scherengang mit Gewichtsantrieb.
Vergleiche: Frederick Kaltenböck, Die Wiener Uhr. Wien – ein Zentrum der Uhrmacherei im 18. und 19. Jahrhundert, München 1988, Nr. 254, S. 131.